Hufschutz
 
 
20. November 2016
  Lieber Besucher dieser Homepage,
auf den folgenden Seiten informiere ich Sie über meine Arbeit und gebe Ihnen Einblicke in die modernen Arbeitsmethoden am Huf.
Im einzelnen sieht dies folgendermaßen aus:
  Beurteilung Ihres Pferdes vor und nach der Hufbearbeitung im Stand, Schritt, Trab und/oder Tölt.

  Hufpflege und Stellungskorrektur der Hufe unter Berücksichtigung des Gebäudes und der Gänge Ihres Pferdes.
  In Abstimmung mit Ihnen individuell ausgewählter und angepasster Hufschutz für Ihr Pferd.
  • Kunststoffbeschläge
    hornähnliches Material wirkt stoßdämpfend und schont die Gelenke die Materilaleigenschaften und die geschlossene Form unterstützen die Hufpumpe und somit die Durchblutung des Hufes durch die Profilierung des Beschlags ergibt sich ein optimaler Halt auch im schwierigen Gelände
  • Alumiumbeschläge
    geringes Gewicht wirkt gelenkschonend auf den gesamten Bewegungsapparat aus
    Aluminium sehr gut für alle orthopädischen Beschläge geeignet
  • Klebetechnik
    ermöglicht den nagellosen Hufschutz oder das Anbringen eines Hufschutzes, wenn die Verwendung von Nägeln nicht möglich ist
  • Hufschuhe
    vorrübergehender Schutz für Barhufpferde

 

Huforthopädie / Therapeutischer Beschlag, gerne in Zusammenarbeit mit dem Tierarzt / Tiertherapeuten.

Bei meiner Arbeit ist mir der freundliche Umgang mit Ihrem Pferd selbstverständlich.


 
 

Dipl. Ing. (FH) Andreas Eberl - Hufpfleger / Huftechniker / staatl. gepr./anerk. Hufschmied
Mobil +49 (0)160 99 353 097 / info@1001hufe.de / Impressum